Blick aus meinem Fenster
Das bin ICH!

Thats me =)

Jau ihr lieben, da gibt es nicht viel zu erzählen.

Ich komme ursprünglich aus Russland und spreche somit viele Sprachen: Deutsch, Russisch, Englisch, Lateinisch, Kroatisch und andere slowenische Sprachen. Geboren bin ich aber in Kasachstan.

Mit einem Jahr kam meine Familie nach Deutschland und habe eigentlich immer eine wundervolle Kindheit gehabt. An dieser Stelle erstmal vielen Dank an meine Eltern.

Ich bin 16 einhalb Jahre alt, und gehe in die elfte Klasse eines Gymnasiums, mit Notendurchschnitt von 1,7.

Interessen hab ich sehr viele, z.b. Musik (ich spiele Querflöte), Mathematik <3 und Kunst. Ich habe gerne mit Tieren zutun und sowas alles.

Meine, naja Magrsucht möchte ich es nicht nennen, denn danach sehe ich nun wirklich nicht aus, sagen wir Essstörung habe ich so richtig erst mit 14 wahrgenommen, müsste sie aber haben, seit ich etwa 10 Jahre alt bin.

Schon damals hab ich ohne Grund immer Molkekuren und Diäten gemacht.

Aber mit 15 wurds dann eng, ich nahm auf einmal immer mehr und immer mehr zu, nicht zuletzt wegen einer angeborenen Herzklappeninsuffizienz auf etwa 2 von 4 Klappen und einer Farbstoffallergie (so ziemlich alles was künstlich rot ist). Hab deswegen eine spezielle Pille, auch wegen meiner schlechten Haut genommen und sie hat geholfen.

Aber die Rechnung kam bald. zugenommen! Von 58 kg bei 1,70m auf 65 kg bei 1,70m!

Viele haben sich schrecklich über mich lustig gemacht und ich habe mich nicht wohl gefühlt. In dieser Zeit habe ich mich intesiv mit Ana auseinandergesetzt, war aber zu der Zeit noch nicht sonderlich pro. Proana Seiten kannte ich schon, seit ich 11 war und auch wenn ich es nicht wahrhaben wollte, sie haben mich in die Sache mitreingerissen, worüber ich auch ziemlich froh bin!

Momentan ist meine Essstörung wieder stärker, da ich nicht nur ziemliche Probleme zuhause habe, sondern auch mit meinen Freunden. Ich fühle mich ziemlich allein und nutzlos, ungeliebt und gehasst, das trifft es wohl am meisten. Zudem gebe ich mir Schuld an diversen Dingen die in meinem Leben passiert sind und denke, dass dieses verhalten die eigentliche Ursache ist.

Nach wie vor empfinde ich eigentlich nicht, im Gegensatz zu vielen anderen, dass ich eine Essstörung habe. Ich meine, ich esse ja, wo ist da die Störung?

 Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit mir, wäre da nicht ständig mein Kampf mit dem Gewicht. Ich wiege momentan 64 kg und würde gerne auf wenigstens 54 kg runterkommen.

Ich hoffe ich habe die nötige Kraft dazu.

Nun denn, ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog und vergesst nicht, nen Kommi dazulassen

27.5.07 22:29







Gratis bloggen bei
myblog.de